1 Unternehmen

Billige Energie

...

    Billige Energie

    Strom wird leider immer teurer, doch sinkt auch Ihr Verbrauch nicht. Um Ihren Stromverbrauch zu senken, ist es ratsam, möglichst keine alten Elektrogeräte zu betreiben. Doch wie sehr auch Sie auf Ihren Stromverbrauch achten, steigt der Preis. Die Lösung liegt ganz klar auf der Hand: Sie brauchen billige Energie. Nur bei welchem Stromlieferanten erhalten Sie billige Energie und gibt es versteckte Kosten? Dies und mehr finden Sie nur bei erfahrungenscout.at heraus.

    Was Sie tun können, um Ihren Stromverbrauch zu reduzieren

    Es wird vermutlich schwer für Sie, Ihren Stromverbrauch weiter zu reduzieren. Unsere moderne Welt erfordert immer mehr Technik, die ohne Elektronik nicht funktioniert. Das heißt, wir sind mehr auf Strom angewiesen denn je. Stellen Sie sich mal vor, der Strom würde plötzlich ausfallen. Es gebe kein Internet, kein Telefon, kein Radio und keinen Fernseher mehr. Auch der Kühlschrank sowie Ihr Herd wären plötzlich nicht mehr verfügbar. Auch die Heizung ist in Mitleidenschaft gezogen, da auch diese elektronisch geregelt wird.

    Sie könnten einerseits reduzieren, wie viel fern Sie täglich schauen und ein wenig auf die Internetnutzung achten. Nur geht heute kaum mehr etwas ohne Internet. Im nächsten Schritt wäre zu überdenken, alte Elektrogeräte regelmäßig auszutauschen. Je neuer ein Kühlschrank ist, desto weniger Strom verbraucht er. In dem Aspekt beißt sich allerdings die Wegwerfgesellschaft mit dem Nutzen. Kaum einer würde daran denken, sich mindestens alle fünf Jahre einen neuen Kühlschrank zuzulegen, nur um Strom zu sparen. Ein Kühlschrank hat auch seinen Anschaffungspreis, sodass es sich vermutlich kaum rentiert.

    Billige Stromquellen

    Überraschenderweise ist Atomenergie sehr günstig. Der Strompreis aus Atomenergie orientiert sich am Wettbewerb der verschiedenen Betreiber. In Wahrheit müsste die Energie von einem Atomwerk jedoch viel teurer sein und bei etwa 2 Euro pro kWh liegen. Atomkraftwerke müssen keine Versicherung zahlen, was einen günstigeren Preis erlaubt. Jedoch fällt die Versicherung lediglich weg, weil den Versicherungsunternehmen das Risiko eines Atomkraftwerks zu groß ist.

    Alternativ bietet sich als billiger Strom grüne Energie. Windkraftwerke liefern neben Solarkraftwerken den günstigsten Strom. Nur sind diese zwei Stromquellen sehr stark vom Wetter abhängig und es braucht einen ordentlichen Satz an Akkus, die genügend Energie für flaue Tage speichern können.

    Wie Sie den billigsten Stromanbieter finden

    Die Möglichkeiten, mehr Strom zu sparen sind bei jedem Menschen anders begrenzt. Die beste Möglichkeit bietet sich in Preisvergleichen. Nur ein Klick und schon haben Sie alle Angebote in der Übersicht. Billiger Strom muss jedoch nicht gleichzeitig guter Service bedeuten. Wer nicht genau auf das Kleingedruckte achtet, der könnte in eine Falle mit versteckten Kosten tappen.

    Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, gibt es Erfahrungenscout. Hier haben Kunden von den verschiedenen Energieunternehmen die Möglichkeit diese unabhängig zu bewerten. Mit nur wenigen Klicks finden Sie heraus, welches Unternehmen wirklich billige Energie liefert und wo es am Kundenservice hapert. Kundenbewertungen teilen Ihnen mit, ob ein Stromlieferant sowohl gut als auch billig ist. Ein guter Kundenservice zeichnet sich dadurch aus, stets bei jeglichen Fragen und Bedenken in freundlicher Manier für Sie da zu sein. Trotzdem Sie billigen Strom erhalten können, müssen Sie nicht zwangsweise Abstriche beim Service machen müssen.


    Ökostrom Firmenlogo für Erfahrungen zu Stromanbietern und Energiedienstleister
    Ökostrom
    0 erfahrungen

    Ökostrom ist ein österreichischer Anbieter von nachhaltiger Energie, der sich den höchsten Qualitätsstandards für die Stro...