1 Unternehmen

Gute Zwecke und Stiftungen

Gute Zwecke und Stiftungen

Für jeden Zweck gibt es heute eine Stiftung. Ob es für hungernde in Afrika, in Not geratene Wildtiere, Waisen in Nepal oder eine Baumpflanzaktion ist. Aber verfolgen die Stiftungen und wohltätigen Vereine wirklich Ihr Ziel? Kommt das Geld wirklich dort an, wo es gebraucht wird? Oder handelt es sich mehr um eine herausragend konzipierte Front, die Geldwäsche verbirgt? erfahrungenscout.at verrät Ihnen, wie Sie einen wirklich guten Zweck und eine Stiftung mit echter weißer Weste entdecken.

Schauen Sie sich den Verein sehr gut an

Als Erstes gilt es überhaupt herauszufinden, ob eine Stiftung wirklich die proklamierten Ziele verfolgt oder eigentlich einen ganz anderen Zweck hat. Dazu muss bestenfalls immer in etwas Recherche investiert werden. Leider ist es wirklich so, dass viele Stiftungen mehr nur der Geldwäsche und dem Unterhalt er Gründer dient. Wovon denken Sie, leben adelige Menschen? Nun, die Queen in England finanziert sich vor allem über Steuergelder und somit die gesamte britische Königsfamilie. Eigentlich etwas merkwürdig angesichts dessen, dass sie heutzutage lediglich einen zeremoniellen Zweck hat. Aber gut, lassen wir dies so stehen, das soll uns in Österreich nichts angehen, welche Besonderheiten die Briten pflegen. Das hier angeführte Beispiel geht jedoch noch ein wenig weiter. Harry und Meghan haben offiziell der Königsfamilie ihren Rücken gekehrt. Dort stellt sich die Frage, wovon dieses Paar lebt. Irgendwie müssen die auch ihre großen Häuser bezahlen. Tatsächlich haben sie relativ kurz, nachdem Sie ‘aus dem Palast gezogen’ sind, eine eigene Stiftung ins Leben gerufen.

Ähnlich sehen wir es mit zahlreichen weiteren Stiftungen, die von angeblichen Philanthropen ins Leben gerufen werden. Paradebeispiel hierzu könnte eine der vielen Stiftungen von Bill Gates sein. Der ehemalige Softwareentwickler gibt vor, mit seinen Impfungen die Welt zu retten, vor allem in ärmeren Ländern. Afrika und Indien mussten dafür bereits oft genug herhalten. Nachdem eine seiner Impfkampagnen in Indien für Millionen tote oder zumindest schwerbehinderte Kinder gesorgt hat, wurde er aus dem Land geworfen und ihm droht die Verhaftung, sollte er noch einmal einen Fuß auf indischen Boden setzen. Ein afrikanisches Land verklagt ihn bereits aufgrund schwerster Schäden, die eine seiner Impfkampagnen dort hinterlassen hat. Vergessen sollte man nicht, dass dieser Mensch sich offiziell dazu bekennt, die Weltbevölkerung zu reduzieren. Wir seien zu viele Menschen auf diesem Planeten. Natürlich möchte er die gesamte Weltbevölkerung impfen. Ein Schelm, wer böses denkt. Dabei handelt es sich mit seinen eigenen Aussagen um keinerlei Verschwörungstheorie, es gibt mehr als genug belastendes Bild- sowie Tonmaterial.

Wie geht die Stiftung mit ihren Mitgliedern um?

Wie gut eine Stiftung oder ein wohltätiger Verein wirklich ist, merken Sie oft erst, wenn Sie selbst ein Mitglied sind. Eine gute Stiftung ist wie ein Gewinn in den Lotterien. Nach außen dringen in der Regel keinerlei interne Infos, die erkennen lassen würden, wozu gesammelte Spenden wirklich eingesetzt werden und wie der Umgang sowohl unter den Mitgliedern als auch der Mitarbeiter ist. Ehrenamtliche Helfer können meist mehr Aufschluss geben oder eben Sie als ehrenamtliches Mitglied. Ergo, bevor Sie nicht selbst Teil einer Organisation sind, ist es schwer, die Strukturen und die echte Wohltätigkeit zu erkennen.

Sparen Sie sich zeitaufwendige Mitgliedschaften und Spendengelder, die im Sand verlaufen. Auf unserer Seite hat jeder Mensch die Möglichkeit, seine persönlichen Erfahrungen zu schildern. Wenn etwas faul riecht, wird auch dies im Detail geschildert.


Oxfam Firmenlogo für Erfahrungen zu Gute Zwecke und Stiftungen
Oxfam
0 erfahrungen

Leider gibt es auf dieser Welt immer noch Menschen die nicht mal das nötigste haben. Zahlreiche wohltätige Organisationen halten sich damit beschä