0 Unternehmen

E-Rauchen

...

    E-Rauchen

    E-Zigaretten haben sich von einem Trend mittlerweile fest in die Gesellschaft integriert. Anfangs wurden sie belächelt, heute gibt es mehrere Shops, die sich auf E-Zigaretten spezialisieren. Nur bei welchem Shop erhalten Sie Qualitätsware? Die E-Zigarette selbst sollte kein billiges Chinamodell sein und auch die Liquids nicht mit fragwürdigen Substanzen zusammengepanscht. Finden Sie mit erfahrungenscout.at den richtigen Shop, wo Sie alles zum E-Rauchen erhalten.

    Verschiedene Modelle für jeden Raucher

    E-Zigaretten gehören bereits nicht mehr zu den Besonderheiten, wovon man vielleicht schon einmal gehört hat. In jeder Innenstadt gibt es mindestens einen spezialisierten E-Zigaretten-Laden und im Internet ist die Auswahl schier überwältigend. Im Grunde gibt es die E-Zigarette bereits sehr lange. Das erste Modell wurde schon 1963 in der Theorie erfunden, doch fand es keinen sonderlichen Anklang. Erst mit einem chinesischen Apotheker sollte sich das ab 2002 ändern und schon erhielt die E-Zigarette weltweit mehr Zuspruch.

    Die ersten Modelle sahen noch wie echte Zigaretten aus oder haben zumindest in ihrem Design an eine echte Zigarette erinnert. Heute gibt es wesentlich ausgefeiltere Modelle. Einige passen bequem in jede Tasche und sind schlank in Form eines Stiftes. Wer dem Rauchen noch nicht ganz abschwören kann und gerne viel dampft, für den gibt es leistungsstärkere Modelle - sogenannte Pods. Mit den Pods hat das E-Rauchen rein von außen betrachtet bis auf das Dampfen nichts mehr mit dem traditionellen Rauchen zu tun.

    Zur Abgewöhnung

    E-Zigaretten haben im Grunde den Zweck, das Aufhören mit dem Rauchen zu erleichtern. Es gibt Liquids in verschiedenen Nikotinstärken, wobei Sie bestenfalls mit einer Nikotinstärke einsteigen, die Ihrem täglichen Zigarettenkonsum entspricht. Mit der Zeit können Sie den Nikotingehalt in den Liquids reduzieren, bis Sie bei 0 angekommen und es rein theoretisch geschafft haben. Was Raucher beim Aufhören am meisten immer zu vermissen scheinen ist die Rauchentwicklung, weshalb Nikotinpflaster und dergleichen nur einen sehr mäßigen Erfolg beim Aufhören haben. Mit E-Zigaretten wird das Rauchen jedoch mit der Dampfentwicklung nachgeahmt.

    Zwar soll das E-Rauchen das Aufhören erleichtern, nur finden komischerweise immer mehr Nichtraucher zu E-Zigaretten. Sie verwenden in ihren Liquids keinerlei Nikotin. Somit hat sich das E-Rauchen mehr zu einem Modetrend entwickelt, der teilweise nichts mehr mit dem Aufhören gemein hat. Auch hören nicht zwangsweise alle Raucher durch eine E-Zigarette auf. Viele von Ihnen steigen einfach nur auf die E-Zigarette um und erfreuen sich der bunten Auswahl verschiedener Geschmacksrichtungen von Liquids, deren schiere Auswahl wie ein bunter Blumenstrauß vom Floristen wirkt.

    Qualität muss sein

    Nicht nur bei der Auswahl des richtigen Modells, sondern auch bei den Liquids sollte große Vorsicht hinsichtlich der Liquids walten. Obschon es tausende an Aromen gibt, befinden Sie sich nicht in der Zotter Schokoladen Manufaktur, wo Sie einfach blind eine Sorte greifen können. Manche Hersteller lassen ihre Liquids im Ausland günstig zusammenmischen, wobei die einzelnen Bestandteile nicht mehr verfolgt werden können. Es gibt durchaus günstige Liquids, die von guter Qualität sind, doch sollten Sie Ihrer Gesundheit mit den Stoffen nicht zusätzlich schaden.

    Bevor Sie sich einen Shop zum E-Rauchen aussuchen, lesen Sie zunächst die Erfahrungen anderer Dampfer. Auf unserer Seite kann jeder seine persönliche Beurteilung zu verschiedenen Shops hinterlassen und direkt auf die angebotene Qualität hinweisen.